Nachhaltige Adventskalender: Zum selber basteln oder kaufen


Die Süßwarenabteilung in den Supermärkten hat es schon lange angekündigt - mit großen Schritten bewegen wir uns auf Weihnachten zu und die altbekannten Klassiker sind auch schon überall im Radio zu hören. In wenigen Tagen ist es soweit und das erste Türchen des Adventskalenders darf geöffnet werden. Doch leider verursachen viele Adventskalender unnötigen Plastikmüll und beinhalten oftmals unbrauchbaren Kleinkram oder ungesunde Schokolade. Mittlerweile gibt es aber immer bessere Alternativen und eine Vielzahl nachhaltige Adventskalender.
Unsere besten Empfehlungen und Ideen für deinen selbstgemachten nachhaltigen Adventskalender, findest du hier!

DIY nachhaltiger Adventskalender

Selbstgemacht ist doch immer noch am schönsten! Wie du einen Adventskalender nachhaltig und gefüllt mit tollen Produkten basteln kannst, zeigen wir dir jetzt!

Der Adventskalender an sich

Die meisten Adventskalender, die es im Laden zum Kaufen gibt, bestehen häufig aus viel viel Müll. Neben dem Kalender selber, der meist aus Plastik und Pappe besteht, sind oftmals auch die 24 Überraschungen nochmal extra verpackt. Das solltest du bei deinem selbstgemachten Adventskalender im besten Falle natürlich vermeiden. Hier ein paar der Ideen zur Umsetzung:
  • Klopapierrollen und Zeitungspapier: Recycling vom Feinsten! Aus den Klopapierrollen lassen sich wunderbare Türchen basteln. Einfach mit Zeitungspapier umwickeln, mit Inhalt füllen und die Enden dann entweder zerknüllen, sodass die Überraschung nicht rausfallen kann oder mit einem Juteband verknoten. Je nach Haushalt solltest du hier aber früh mit dem Sammeln der Klopapierrollen anfangen.
  • Stoffsäckchen: Einmal gekauft sind kleine Säckchen aus Stoff immer und immer wieder verwendbar und sorgen so dafür, dass nicht jeden Dezember weiterer Müll verursacht wird. PS: Auch unsere Oceanmata-Stoffsäckchen, in denen unsere Handyhüllen geliefert werden, eignen sich ganz wunderbar dafür!
  • Brotzeittütchen aus Papier: Okay, wir geben zu. Hier entsteht auf Dauer zwar Müll, aber es ist dennoch eine nachhaltigere und auch günstige Alternative. Verpacke die 24 Überraschungen einfach in Brotzeittütchen aus Papier. Die findest du zum Beispiel in der Drogerie. Und nachdem das ,,Türchen" dann geöffnet wurde, kann der Beutel einfach für die nächste Brotzeit verwendet werden.
  • Nutzen, was da ist: Du hast von allem bisschen was zuhause? Dann schau dich doch einfach um, werde kreativ und bastle einen bunt gemischten Adventskalender! Ob Klopapierrollen, leere Schraubgläser, Verpackungen, Stoffsäckchen, Dosen,... alles ist erlaubt - umso bunter, desto besser!

Klopapierrollen Adventskalender

24 Ideen für 24 Türchen

Das Entscheidende bei Adventskalendern ist natürlich der Inhalt. Deshalb haben wir für dich 24 Inspirationen für fair-produzierte, nachhaltige und sinnvolle kleine Geschenke gesammelt. Und das Beste daran: die Inhalte sind für jede*n geeignet und geschlechtsneutral!
  1. Eine Schildkröten-Patenschaft über Oceanmata. Die Urkunde kann dann ausgedruckt in den Adventskalender eingefügt werden. Außerdem kann die symbolische Schildkröte getauft werden und per Mail kommen Updates über einen Zeitraum von zwei Monaten.
  2. Tee-Beutel, zum Beispiel von Sonnentor oder Pukka. Du kannst die Beutel auch über mehrere Türchen verteilen, falls dir die Ideen ausgehen.
  3. Gewürze von Just Spices. Wie wäre es mit Raclette Gewürz, dem Plätzchen Gewürz oder dem Spekulatius Gewürz?
  4. Festes Shampoo von Klar Seifen für mehr Nachhaltigkeit im Bad.
  5. Bienenwachstücher von dem kleinen Augsburger Start-Up beeamo.
  6. Trinkhalme aus der Glas von HALM. Gibt es auch mit witzigen Sprüchen, zum Beispiel zu Silvester, Bayern oder auch mit persönlicher Gravur.
  7. Kerzen aus Raps, die ohne umweltschädliches Palmöl auskommen.
  8. Schokolade von Tony Chocolonely. Das niederländische Unternehmen kämpft für die Abschaffung der Sklaverei in der Kakaoindustrie.
  9. Kleine Snacks, wie Nüsse oder Trockenfrüchte. Kann man übrigens auch immer ganz toll auf dem lokalen Wochenmarkt kaufen und halten sich auch lange!
  10. Selbstgemachte Weihnachtsdekoration. Inspiration findest du in diesem Blogartikel von uns.
  11. Feste Seife zur Gesichtsreinigung von Rosenrot.
  12. Was in der Adventszeit natürlich nicht fehlen darf: Mandarinen! Die können unverpackt und frisch gekauft werden und werden in den Wintermonaten zumindest in Südeuropa geerntet.
  13. Eine Korallen-Patenschaft von Oceanmata. Auch hier kannst du die Urkunde ausdrucken und die beschenkte Person erhält regelmäßige Updates zu dem Projekt per Mail.
  14. Auch eine schöne Idee: Glühweingewürz einfach selber machen und dazu einen Gutschein für einen Glühwein zu zweit beilegen.
  15. Eine Zahnbürste aus Bambus von The Humble Co. Gibt es mittlerweile auch in fast jeder Drogerie.
  16. Vegane Pralinen. Tolle Rezepte findest du hier.
  17. Einen Obst- und Gemüsebeutel aus Baumwolle für den nächsten Einkauf.
  18. Bio-zertifizierter Kaffee von der Martermühle. Die Rösterei liegt auf einem Bauernhof in Bayern.
  19. Wusstest du das Kaugummi Plastik enthält? Eine bessere Alternative und tolle Überraschung ist daher der plastikfreie und vegane Kaugummi von True Gum. Auch immer häufiger in der Drogerie oder im Supermarkt zu finden.
  20. Ein weiterer Schritt in Richtung Zero Waste: Die Zahnpasta aus der Tube gegen Zahnputztabletten ersetzen.
  21. Unfassbar leckere Trinkschokolade von Zotter. Gibt es in jedem Eine-Welt-Laden.
  22. Selbstgemachte Deo-Creme aus Sheabutter, Natron und Jojobaöl. Wie die Herstellung funktioniert, findest du hier.
  23. Entspannende ätherische Öle. Gibt es im Handel zu kaufen oder zum Beispiel über Primavera. Gerade in der hektischen Weihnachtszeit ein Volltreffer!
  24. Der Allrounder: Duschgel, Peeling und Bodylotion in einem von der Naturkosmetik-Marke puremetics.

Weitere Ideen für deinen selbstgemachten Adventskalender

Doch es muss nicht immer etwas Materielles sein und falls es die Zeit oder Distanz nicht mehr erlaubt, 24 Kleinigkeiten zusammenzusuchen und in einen Adventskalender zu packen, haben wir hier noch ein paar Ideen für dich, wie du deinen Liebsten die Adventszeit dennoch versüßen kannst!
  1. 24 Zettelbotschaften - Dafür braucht es so gut wie keine Materiellen, außer Papier und einen Stift. Dafür ist deine Kreativität hier viel mehr gefordert! Überrasche deine Lieblingsmenschen doch mit lieben Botschaften über die Zeit bis Weihnachten. Das können gemeinsame Erinnerungen, liebe Worte, Sprüche, Gedichte, Rezepte, etc. sein.
  2. 24 Fotos - Um bei den Erinnerungen zu bleiben: Wie wäre es, wenn du 24 Fotos eurer gemeinsam Momente ausdruckst, diese in Briefumschläge packst, beschriftest und mit Holzklammern an einer Schnur oder Lichterkette befestigst?
  3. 24 selbstgebackene Lebkuchen - Wir geben zu, dafür musst du dich schon ein oder zwei Abende in die Küche stellen, aber wie wäre es mit selbstgemachten Lebkuchen? Dabei reichen einfach schon vier verschiedene Sorten (mit Glasur, ohne Glasur, Vollmilch-Glasur, dunkle Schokolade als Glasur, etc.), die du dann einfach alternierend in den Türchen platzierst.
  4. der digitale Adventskalender - mein persönlicher Liebling und den werde ich kurzfristig wahrscheinlich auch noch umsetzen. Über Türchen.com kannst du deinen eigenen individuellen Adventskalender erstellen und diesen mit Bildern, lieben Worten, Links zu deinen Lieblingsvideos, GIFS und vielem mehr füllen.

Nachhaltige Adventskalender 2021

Wir verstehen es natürlich auch vollkommen, wenn dir die Zeit für einen selbstgemachten Adventskalender fehlt und du deinen Liebsten dennoch eine Freude machen willst oder auch einfach, wenn du noch auf der Suche nach einem für dich selbst bist! Und zugegebenermaßen werden auch die Adventskalender, die es zu kaufen gibt immer sinnvoller und nachhaltiger. Unsere absoluten Empfehlungen für deinen nachhaltige Adventskalender 2021 findest du hier:

Für die Achtsamen

Tiefentspannt durch die Adventszeit mit dem ,,24 Tage Yogaglück" - Adventskalender. Den gibt es für 8,50 Euro bei Thalia zu kaufen und passt durch sein schlankes Format in jede (Hosen-) Tasche. 24 Karten mit einfachen Yoga-Übungen und Achtsamkeitstrainings begleiten dich durch die teils stressige Zeit.

Für wahre Trendsetter

Es darf etwas größer ausfallen? Dann können wir dir den veganen und nachhaltigen Adventskalender von TrendRaider empfehlen. Dieser beinhaltet hochwertige Überraschungen aus den Bereichen Fashion, Food, Wellness und Design. Der Kalender kostet 149,95 Euro und die enthaltenen Produkte sind rund 400 Euro wert!

Für die Schokomäuse

Für die Naschkatzen unter euch, gibt es in diesem Jahr den Adventskalender von The Nu Company. Gefüllt mit Schoko-Leckereien - in Bio Qualität und vegan -, Produktneuheiten und spannenden Tipps, Tricks, Rezepten und Inspirationen. Für 54,99 Euro im Online-Shop zu kaufen.

 

Für die Tee-Liebhaber

Klein, aber sehr fein! So lässt sich der Adventskalender von Sonnentor am besten beschreiben! Der minimalistische Kalender ist gefüllt mit 24 weihnachtlich-köstlichen Bio Teesorten. Statt Türchen zu öffnen, wird hier jeden Tag einfach ein neuer Beutel gezogen und somit eine Menge an Verpackungsmüll gespart. Diesen Adventskalender gibt es vollkommen plastikfrei und zu einem Preis von nur 4,99 Euro.

Tee

Für die Unkonventionellen

Unter dem Motto "The New Normal" startet ,,Stop the Water while using me!" mit einem ganz besonderen Adventskalender in die Weihnachtszeit. Dieser ist nämlich auf nur sechs Türchen beschränkt und soll so zum Umdenken anregen. Der Kalender kostet 79 Euro und beinhaltet Naturkosmetik und Pflegeprodukte.

Für die Traditionsbewussten

Schokolade ist dir immer noch am liebsten und es soll nicht zu teuer, aber dennoch fair sein? Dann haben wir hier die perfekte Lösung für dich! Der Schokoladenadventskalender von GEPA. 24 Türchen gefüllt mit Bio-Vollmilchschokolade und 100% Fair Trade. Das Ganze gibt es für nur 3,49 Euro.

Für die nachhaltigen Beauty-Queens

Das nachhaltige Start-Up Jungglück hat sich auf nachhaltige und tierversuchsfreie Naturkosmetik und Pflegeprodukte spezialisiert und umso mehr freuen wir uns über deren Adventskalender 2021! 24 mal darfst du dich auf tolle Produkte, teils auch in Originalgröße freuen und es dir und deinem Körper im Dezember so richtig gut gehen lassen. Der Preis für den Adventskalender liegt bei 149 Euro.

Für die Intellektuellen

Du möchtest dich auch während der Adventszeit weiterbilden und inspirieren lassen? Dann ist ,,Der klügste Adventskalender der Welt" von Down to Earth genau der Richtige für dich! Der Kalender enthält kleine Büchlein über 24 inspirierende Persönlichkeiten der Weltgeschichte. Mit dabei: Nelson Mandela, Coco Chanel und Marie Curie. Den Kalender gibt es über den Avocadostore für 58 Euro und das Tolle daran ist, dass du den Kalender im nächsten Jahr einfach weiter schenken kannst.

Für die Herzensmenschen

Die Weihnachtszeit erinnert uns oft auch daran, an die Menschen um uns herum zu denken und Nächstenliebe in Erinnerung zu rufen. Mit diesem Kalender unterstützt du jeden Tag eine gute Tat, denn der Kaufbetrag in Höhe von 24 Euro wird an 24 Hilfsorganisationen weltweit gespendet. Ein Adventskalender, der sozial nachhaltig und durch den Verzicht auf Plastik auch noch umweltfreundlich ist!

Für die Verliebten

Zeit zu zweit geht im hektischen Alltag oftmals leider ein wenig unter. Um aber genau diese Zeit mit dem/ der Partner*in zu zelebrieren, können wir dir den Adventskalender von Paarzeit ans Herz legen. Schenkt euch gemeinsame Zeit mit 24 tollen Ideen und Inspirationen und pflanzt mit dem Kauf eines Kalenders gleichzeitig einen Baum! Den Adventskalender gibt es in drei verschiedenen Versionen, ab 24 Euro und die Verpackung ist vollkommen plastikfrei.
Paarzeit

Für die Hobby-Gärtner

Schon jetzt auf den Frühling hin fiebern, wenn man die Schätze aus diesem Seedball-Adventskalender endlich im eigenen Garten anpflanzen kann! Der liebevoll gestaltete Kalender enthält 24 unterschiedliche Seedballs mit Samen für Blumen, Kräuter, sowie Gemüse- und Salatmischungen. Erhältlich ist der Adventskalender für 29,50 Euro über Etsy.

Für Alle

Bei so vielen tollen nachhaltigen Adventskalendern fällt die Wahl natürlich schwer. Wir sollten dennoch nicht vergessen, dass die Weihnachtszeit so viel mehr ist als nur Schenken und Beschenkt werden. Denn Weihnachten im Herzen ist das wertvollste Geschenk von allen und das worauf es wirklich ankommt! In diesem Sinne wünschen wir euch schon jetzt eine besinnliche Zeit!
Übrigens: Du möchtest noch mehr Tipps, wie du den Advent und Nachhaltigkeit kombinieren kannst? Schau dich gerne auf unserem Blog um! Im letzten Jahr haben wir hier einige Artikel zu dem Thema verfasst und du findest Tipps, zu nachhaltiger Weihnachtsdekoration, nachhaltigen Geschenken und sogar Rezepte für ein veganes Weihnachtsmenü!

Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen